Aktuelle News

BVB – RBL im ,,Doppelpass“: „Ein Skandal!“

Die Dortmunder Südtribüne machte Front gegen RBL. Foto: Michael Appel / Bildrechte: Carsten Germann, Football's home.

Die Nachbetrachtung der Spitzenpartie Borussia Dortmund – RB Leipzig (1:0) und die unglaublichen Geschehnisse rund um den Signal Iduna Park mit Schmähplakaten gegen RBL und Übergriffen gegen Leipziger Fans beschäftigten die Diskutanten.

Moderator Thomas Helmer (51), selbst von 1986 bis 1992 Profi bei Borussia Dortmund: „Die Südtribüne unterstützt die Mannschaft wunderbar, aber gestern war das schon harter Tobak.“

Alfred Draxler und Reiner Calmund nehmen BVB-Fans ins Gebet

Alfred Draxler (64), Chefredakteur von SPORT BILD, hatte in der Runde keinerlei Verständnis für die Anti-RBL-Proteste: „Was heißt harter Tobak? Das ist ein Skandal, was die Dortmunder sich gestern geleistet hat, ist einfach unwürdig.“ Draxler meinte damit vor allem die Übergriffe einiger Schwachköpfe gegen mitgereiste Leipziger Fans, darunter auch Frauen und Kinder, und die Schmähplakate gegen Ralf Rangnick (58): „ein Riesenskandal, da muss man sagen: Schlechteste Fans der Welt!“

Oliver Müller, BVB-Reporter der WELT und von SPORT 1: „Das ist absolut indiskutabel, es stellte sich ja schon so dar, dass über Nacht in ganz Dortmund Anti-RB-Plakate aufgehängt wurden, der Mannschaftsbus musste, um eine Blockade zu vermeiden, einen Umweg fahren, um das Stadion zu erreichen. Das hat nichts mehr mit einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem Produkt RB Leipzig zu tun.“

Manager-Legende Reiner Calmund (68) verteidigte die gescholtenen BVB-Anhänger. Der frühere XXL-Macher von Bayer 04 Leverkusen: „Man sollte nicht den Stab über alle Dortmunder Fans brechen, die Statistik zeigt, dass sie in Europa die meisten Zuschauer jede Woche haben, diese gigantische Fan-Wand, das ist was Einmaliges, aber die, die das gemacht haben gestern, das sind keine Fans, sondern Asoziale und Kriminelle. Da müssen sich alle zusammensetzen, damit diese Leute im Stadion nichts mehr zu suchen haben.“ Über Ralf Rangnicks Besuch im RBL-Fanblock: „Das fand ich eine großartige Geschichte, Ralf Rangnick ist nicht immer nur der schlaue Professor, der nur quatscht, sondern der auch was macht.“

Strunz: ,,Was ist am Modell Leipzig verwerflich?“

Müller hingegen kanzelte die Aktion als „Eigen-PR“ ab, die man „nicht überbewerten sollte.“ Er fand: „Das Projekt RB Leipzig kann man kritisieren, muss man sogar kritisieren“. Dem widersprach Europameister Thomas Strunz (48) vehement: „Warum muss das kritisch betrachtet werden? Nur weil es eine andere Herangehensweise an die Bundesliga ist? Ich finde das überhaupt nicht richtig! Diese Vorkommnisse zeigen, dass viele Menschen Angst vor Veränderungen im Fußball haben. Leipzig ist ein sehr gutes Beispiel, wie man einen Verein strategisch und ohne Historie in Ruhe plant. Die Verantwortlichen der so genannten Traditionsvereine müssen in dieser Diskussion vorsichtiger werden, dahin gehend, wie man ihnen diese Argumentation auslegt.“ Strunz ist sicher. „Es ist nicht verwerflich, für den Fußball Geld in die Hand zu nehmen, ich sehe den Fußball in fünf oder zehn Jahren anders, als er heute ist.“

Stevens: ,,Dortmund und Bayern müssen künftig kreativer sein“

Trainer-Legende Huub Stevens (63), ehemaliger Coach von RB Salzburg, konnte die Kritik an RBL ebenfalls nicht nachvollziehen: „Es ist doch gut, dass ein Hoffenheim oder ein Leipzig da oben mitmischen, das finde ich super. Die Traditionsvereine wie Dortmund oder Bayern müssen nun eben kreativer werden.“ Calmund: „Tradition schießt keine Tore, Dortmund ist ein super Aushängeschild, aber da sind auch die Unternehmen drin, die mit ihrer Kohle gesorgt haben, dass bei Dortmund weiter das Flutlicht brennt – das ging nicht mit Tradition, mit Tradition kannst du die Lampen nicht anmachen!“




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

2 Kommentare

Kommentar posten...