Aktuelle News Spieltag

FC Bayern strauchelt – Nutzt RBL diese Chance?

Yussuf Poulsen, hier mit Schalkes Weltmeister Benedikt Höwedes im Spiel in Leipzig, wird den Roten Bullen mindestens sechs Wochen fehlen. Foto: PICTURE POINT / Roger Petzsche.

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München kam am Samstagnachmittag vor heimischer Kulisse gegen den FC Schalke 04 nur zu einem 1:1 (1:1) und büßte verpasste damit die Chance, sich vor dem Abendspiel des Verfolgers RB Leipzig bei Borussia Dortmund auf sechs Punkte von den Sachsen abzusetzen.

Bayern kann sich nicht absetzen

Gewinnt Leipzig im Signal Iduna Park, wäre der komfortable Drei-Punkte-Vorsprung der Münchner, den sie sich im direkten Duell im Dezember 2016 (3:0) herausgeschossen hatten, bis auf einen Zähler zusammengeschmolzen. Dem FC Bayern reichte in der ausverkauften Allianz Arena ein frühes 1:0 durch Robert Lewandowski (9.) nicht aus. Die Schalker, die sich kompakt und gegenüber dem 0:1 gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Freitag deutlich verbessert zeigten, kamen durch einen Treffer von Naldo (13.), bei dem Nationaltorhüter und Weltmeister Manuel Neuer nicht gut aussah, zum alles in allem verdienten 1:1-Ausgleich. Nach dem Wechsel erspielte sich der Tabellenführer nur wenige Chancen. Die beste Gelegenheit zum Sieg vergab Kingsley Coman (90. + 3) aus kurzer Distanz gegen S04-Keeper Ralf Fährmann. Es war der erste Punktverlust für den FC Bayern im Jahr 2017 nach zuvor zwei Auswärtssiegen in Freiburg und bei Werder Bremen (jeweils 2:1). Für Bayern-Kapitän und Weltmeister Philipp Lahm war es das 500. Pflichtspiel in Diensten der Münchner. Es war Bayern Münchens erster Punktverlust im eigenen Stadion seit dem 5. November 2016 beim 1:1 gegen 1899 Hoffenheim, dem Gegner der Roten Bullen aus der letzten Woche.

Was macht Leipzig mit dieser Steilvorlage des FC Schalke 04?

Vor dem Auftritt im Signal Iduna Park fragen sich nun alle Bullen-Fans: Kann Leipzig diese große Chance nutzen und den Rückstand auf die Bayern verkürzen? Wir sind am 18.15 Uhr live im Bullenblog-Ticker für Sie dabei!




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...