Aktuelle News

Halstenberg mit Blick nach unten

German Dream-Team? Marcel Halstenberg (l.) und Timo Werner, DFB-Nationalmannschaftskandidaten der Leipziger, feiern mit Naby Keita (r.) das 3:0 gegen Eintracht Frankfurt. Foto: PICTURE POINT / Roger Petzsche.

Marcel Halstenberg beobachtet lieber Verfolger als den FCB

Verteidiger Marcel Halstenberg vom RasenBallsport Leipzig sieht trotz der starken Ausgangsposition wenige Chancen auf die Meisterschaft, er behält lieber die Verfolger im Auge. „Wir schauen auf die Verfolger, die wir gerne weiter auf Distanz halten wollen“, erklärte er in einem Interview mit der Hamburger Morgenpost. Es ginge darum, sich „in der Liga zu etablieren“.
In den kommenden Spielzeiten möchte man dann aber ernsthaft um die Meisterschaft mitspielen, Ziel dieses Jahr war und ist es eine sorgenfreie Saison zu absolvieren.

Halstenberg: ,,Wir haben richtig Bock „

Beim aktuellen Erfolg in dieser Saison sieht Marcel Halstenberg verschiedene, gewinnbringende Faktoren. „Wir sind jung, erfolgshungrig, wild“. „Wir haben richtig Bock, in jedem Spiel Gas zu geben und uns richtig zu präsentieren.“
Er selbst habe den Schritt zum RB aus Leipzig genau im richtigen Moment gemacht. Die Rahmenbedingungen beim Verein ist es zu verdanken, dass er ihn als „der perfekte Schritt“, bezeichnet. Er wechselte im August 2015 vom FC St.Pauli zu den Roten Bullen.

Halstenberg: Pauli viel zu verdanken

Er verdankt den Paulianern dabei sehr viel. „Ich habe in den zwei Jahren und zwei Monaten viel gelernt. Vor allem Ewald Lienen hat mich weitergebracht.“ Für ihn seien die beiden Jahren sowohl wichtig als auch prägend gewesen. Er halte noch heute Kontakt zu seinen ehemaligen Mitspielern Sören Gonther, Christopher Buchtmann und einigen mehr. Auch die Spiele des FC St. Pauli schaut sich Halstenberg auch heute noch gerne an.

Kein primäres Ziel ist die Nationalmannschaft für den Linksverteidiger, dennoch ist es auch Traum, für den aber noch kein Kontakt zum Bundestrainer Joachim Löw besteht. Primär sei für ihn der Verein. „Zunächst mal will ich konstant meine Leistung im Verein bringen.“




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...