Aktuelle News Transfers

Kommt Scott Hogan in der Winterpause aus Brentford?


Schenkt man einem Bericht von Sky Sport vom 02.Januar 2017 Glauben, besteht seitens RB starkes Interesse an Scott Hogan, Stürmer beim englischen Zweitligisten Brentford. Der am 13. April 1992 geborene Hogan kam 2014 für umgerechnet 900.000 Euro aus Rochdale zum FC Brentford und erzielte trotz schwerwiegender Kreuzbandverletzung in der vergangenen Saison in bisher 33 Spielen 21 Treffer für die Zweitligisten. Allein in dieser Saison konnte Hogan in 25 Ligaspielen 14 Treffer markieren, was ihm Platz vier der Torjägerliste in der Championship Division einbringt.

Neben RB sollen unter anderem auch Clubs der englischen Premier League interessiert sein, darunter West Ham United – wir erinnern uns an die Ende Dezember 2016 aufgekommenen Gerüchte, Red Bull stehe mit den Verantwortlichen des Vereins in Verhandlung um den Einstieg in die englische Liga zu verwirklichen.

Eigentlich kein Kandidat für Rangnick

Doch was ist dran an den Gerüchten um Hogan? Mit 15 Mio. Pfund (umgerechnet ca. 17 Mio. Euro) wäre Hogan ein finanzielles Schwergewicht und würde demnach nicht in die Transferhistorie der Roten Bullen passen. Erst vor kurzem ließ Dietrich Mateschitz verlauten, dass er den Einstieg in die europäischen Wettbewerbe nun doch eher anpeile und Extramittel für effektive Wintertransfers zur Verfügung stelle. Doch: Braucht RB eine weitere Spitze? Mit Timo Werner, Emil Forsberg, Marcel Sabitzer, Yussuf Poulsen und David Selke ist man in der Offensive eigentlich mehr als gut besetzt.

Nun werden immer mal wieder Gerüchte um einen vermeintlichen Weggang von Emil Forsberg laut. Gleichzeitig ist Selke auf Grund fehlender Einsatzzeiten unglücklich. Das wären zwei Leipziger, die den Verein eventuell vorzeitig verlassen würden, wobei Selke sicherlich nur gehen würde, wenn alle bestehenden Sturmkollegen ihren Vertrag erfüllen.




Über den Redakteur

Markus Laue

Hallo liebe Leser, mein Name ist Markus und ich bin Gründer und Redakteur des Bullenblogs. Als Ur-Leipziger hat mich das Konzept RBL schon von Anfang an interessiert - und nun habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und berichte gemeinsam mit meinen Kollegen täglich über die Roten Bullen.

Kommentar posten...

Kommentar posten...