Aktuelle News Spieltag

Polizei widerspricht HSV-Darstellungen

Blick auf den HSV-Fanblock in der Red Bull Arena. Foto: Carsten Germann / Der Bullenblog.

Am Sonntag gab es die ersten Meldungen der Zwischenfälle, wonach Leipziger Ordner tätlich gegen Hamburger Fußballfans geworden sein sollen.

Polizei-Stellungnahme zu Vorfällen im Hamburg-Spiel

Daraufhin kündigte die Polizei Sachsen via Twitter Ermittlungen an. Man bestätigte zwar eine Auseinandersetzung zwischen einzelnen Fans und Ordnern, bei dem ein Anhänger ärztlich behandelt werden musste. Am Dienstagabend ergänzte die Behörde ihre Schilderungen jecdoch und widersprach dem Bericht des HSV-Fanprojekts. „Die Ordner wurden von Hamburger Fans mit Holzstangen angegriffen und verletzt. Zuvor wurden die Identitäten zweier HSV-Fans festgestellt worden, beide werden verdächtigt, Pyrotechnik abgebrannt zu haben.“ Der bei den Auseinandersetzungen verletzte HSV-Fan habe Anzeige wegen Körperverletzung gestellt, hieß es.

Auch die Hamburger Fanhilfe, die unter anderem „das Geschehen und die Entwicklungen unserer und anderer Fanszenen sowie die Maßnahmen der Polizei“ dokumentiert, schlägt sich auf die Seite der Darstellung des HSV-Fanprojekts. Man empfinde „Aussagen der Polizei Sachsen als große Frechheit“ erklärt man in einer Stellungnahme. Die Auseinandersetzungen seien keineswegs durch die Polizei beendet worden, sondern dadurch dass die HSV-Fans das Stadion verlassen haben.

Leipziger Anhänger nehmen ihren Verein in die Pflicht

Allerdings: Auch Anhänger von RB Leipzig sehen nach den Vorfällen im Gästeblock beim Spiel gegen den HSV Aufklärungsbedarf. Nach Ansicht der „Jungs der Südkurve“ seien die Berichte des Hamburger Fanprojekts aufgrund ihrer Detailliertheit glaubwürdig.




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

1 Kommentar

Kommentar posten...