Aktuelle News Vereinsnews

Junioren: Jung-Bullen schnuppern internationale Luft

RBL-U19-Coach Achim Beierlorzer am Rande der Bande in Sindelfingen. Archiv-Foto: GES / Mercedes Benz JuniorCup.

Während die großen Bullen sich immer näher an Europa heranarbeiten und vor allem eine grandiose Saison spielen, schnupperten die Jung-Bullen schon einmal internationale Luft auf ihrer Testspielreise in London. Dort traf man auf attraktive Gegner wie Tottenham Hotspur, den FC Chelsea, und West Bromwich Albion.

Internationale Luft für den Nachwuchs

Zwischen dem 16. und dem 19. Januar 2017 konnten die jungen Bullen aus Leipzig gegen den ein oder anderen Star von morgen spielen. Die Mannschaften der U19 und der U 23 bereiteten sich mit jeweils zwei Härtetests für die Rückrunde ihrer Liga vor. Zu erst trafen beide Teams auf die jeweilige Jugend der Tottenham Hotspur Academy. Hier überzeugte vor allem die U23, der es gelang einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg zu wandeln. Die U19 musste sich gegen die Londoner leider geschlagen geben. Mit 2:1 zog man in einer engen Partie den kürzeren. Dennoch ein, im Großen und Ganzen, gelungener Test in der Wintervorbereitung.

Leipzigs U23 gegen die Chelsea-Stars von morgen

Während die U19 auch gegen West Bromwich Albion eine Niederlage hinnehmen musste, durfte die U23 gegen die Reserve von Chelsea ran. Aber erst einmal zur U19: Mit 3:1 musste man sich den körperlich überlegenen Engländern geschlagen geben, dennoch boten die Jungs aus Leipzig eine sehr gute Vorstellung und konnten stellenweise durchaus ihr Können zeigen.

Die U23 zeigte da schon eine souveräne Vorstellung gegen die Reserve des FC Chelsea London. Am Ende überzeugte die Elf der Roten Bullen die Zuschauer mit einem 3:0-Sieg.

Selbstverständlich ließen es sich die jungen Bullen nach ihren Spielen auch nicht nehmen, die Hauptstadt Großbritanniens kulturell unter die Lupe zu nehmen, das haben sich die Jungs aber auch verdient !

Aktuelle Tabellensituation der Jugendmannschaften

Die U19 befindet sich zur Pause auf einem souveränen dritten Platz, das letzte Spiel konnte man nach extrem starker Leistung mit 7:1 für sich entscheiden, Gegner waren die Jungs des FC St. Pauli. Allerdings ist tabellarisch viel Luft nach oben, man befindet sich mit 29 Punkten acht Zähler hinter dem Tabellenersten aus Berlin. Hauchzart hinter der Hertha steht der VfL Wolfsburg mit 36 Punkten und einer Partie weniger als die Hertha und der RBL. In den ersten 15 Partien gelangen den Bullen acht Siege, fünf Unentschieden und nur zwei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 40:20.

Auch die U23 hinkt in der Regionalliga etwas hinterher. Mit 30 Punkten befindet man sich nach 18 Spielen auf Rang vier. Der FC CZ Jena befindet sich auf dem ersten Platz, mit 42 Punkten. Dennoch spielen die Jung-Bullen auch in dieser Liga eine sehr starke Saison. Nur drei Punkte steht man hinter dem drittplatzierten aus Berlin AK. Zweiter ist Energie Cottbus.




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...