RB Leipzig NewsTransfers

Berater in Leipzig – Wird das Thema Marco Reus heiß?

Marco Reus
Foto: IMAGO

Am Freitagabend weilte reichlich Fußballprominenz in der Red-Bull-Arena, um den Jahresauftakt zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München live vor Ort zu verfolgen. Darunter war, wie nun „Sport 1“ berichtet, mit Dirk Hebel auch der Berater von Marco Reus, was die Spekulationen um einen Wechsel des Nationalspielers zu den Roten Bullen zumindest nicht weniger werden lässt.

Laut „Sport 1“ soll Hebel auf Einladung von RB-Geschäftsführer Max Eberl nach Leipzig gekommen sein. Eberl, der Reus einst 2009 von LR Ahlen zu Borussia Mönchengladbach holte, wo die Karriere des heute 33-Jährigen dann richtig Fahrt aufnahm, wollte sich dem Bericht zufolge aus erster Hand nach der Situation von Reus erkundigen.

Reus schickt seinen Berater auf Klubsuche

Der Nationalspieler besitzt bei Borussia Dortmund nur noch einen Vertrag bis Ende Juni und mehr als lose Gespräche mit Sportdirektor Sebastian Kehl soll es noch nicht gegeben haben. Kehl würde zwar grundsätzlich gerne beim BVB und in seiner Heimatstadt Dortmund bleiben, vermisst aber augenscheinlich im Moment die absolute Wertschätzung und müsste überdies in Sachen Gehalt Abstriche hinnehmen.

Reus soll seinen Berater Hebel deshalb mit der Suche nach Alternativen beauftragt haben, die offenbar in vollem Gange ist. Denn am Wochenende vor seinem Leipzig-Besuch weilte Hebel beim Derby zwischen Manchester United und Manchester City. Am Rande dessen soll es auch zu einem Treffen mit United-Trainer Erik ten Hag gekommen sein.

Leave a Response