Transfers

Gerüchte um Nicolo Zaniolo – Italienischer Nationalspieler im RB-Visier?

Nicolo Zaniolo
Foto: Getty Images

Mit Christopher Nkunku verliert RB Leipzig im Sommer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an den FC Chelsea, auch wenn der Wechsel des französischen Nationalspielers zu den Blues noch nicht offiziell bestätigt ist. Darüber hinaus scheint nicht ausgeschlossen, dass neben Nkunku auch Dani Olmo seinen Abschied forciert, der in praktisch jeder Transferperiode mit internationalen Top-Klubs in Verbindung gebracht wird.

Bei Olmo hofft man in Leipzig zwar auf eine Verlängerung des aktuell bis 2024 datierten Vertrages, doch gleichzeitig werden sich die Verantwortlichen hinter den Kulissen sicherlich auch für den Fall wappnen, dass im Sommer gleich zwei Hochkaräter von Bord gehen. Dann würde Geschäftsführer Max Eberl vermutlich mindestens einen namhaften Neuzugang für das offensive Mittelfeld hinzuholen, wobei der am Wochenende gehandelte Marco Reus nach Informationen des „kicker“ kein Thema sein soll.

Tottenham und Milan ebenfalls interessiert

Womöglich anders als Nicolo Zaniolo, den italienische Medien bei der AS Rom vor dem Absprung sehen und der von „Calciomercato.com“ unter anderem auch mit Leipzig in Verbindung gebracht wird. Der 23-Jährige, der in seiner Karriere schon mehrfach von schweren Verletzungen zurückgeworfen wurde, gilt unverändert als hochveranlagt, hat den ganz großen Durchbruch in die Weltspitze aber noch nicht geschafft.

Möglich, dass Zaniolo den nächsten Schritt nun nicht in Rom gehen wird. Als Favorit auf die Verpflichtung des italienischen Nationalspielers gilt indes nicht Leipzig, sondern Tottenham Hotspur. Ebenfalls Interesse nachgesagt wird dem AC Mailand. Die Vorstellungen der Roma belaufen sich auf 35 bis 40 Millionen Euro Garantieablöse, damit der noch bis 2024 gebundene Offensivmann die Freigabe erhält

Leave a Response