RB Leipzig News

3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach – Gehaltener Elfmeter als Knackpunkt

Timo Werner
Foto: Getty Images

RB Leipzig hat sich am Samstag mit einem 3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach für die im Hinspiel am Niederrhein erlittene Niederlage in gleicher Höhe revanchiert und gleichzeitig Selbstvertrauen für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am Mittwoch bei Manchester City getankt.

So klar wie das Ergebnis vermuten lässt, war der Spielverlauf allerdings nicht. Vielmehr drohten die Roten Bullen nach torloser erster Halbzeit sogar in Rückstand zu geraten, als David Raum Jonas Hofmann im Strafraum zu Fall brachte. Janis Blaswich allerdings parierte den fälligen Elfmeter von Alassane Plea und legte damit letztlich die Basis für den späteren Erfolg, wie auch Trainer Marco Rose anschließend betonte: „Für uns war wichtig, dass Janis den Elfmeter hält. Ich hatte das Gefühl, dass dann noch mal ein Ruck durch die Mannschaft gegangen ist. Anschließend sind wir durch Timo in Führung gegangen. Mit einem Rückstand kann das Spiel natürlich in eine ganz andere Richtung gehen.“

Werner schielt nach oben

Beim von Rose erwähnten Führungstreffer eroberte Benjamin Henrichs tief in der gegnerischen Hälfte den Ball, ehe Werner nach kurzem Antritt entschlossen abzog. Der Nationalstürmer kombinierte nach Spielschluss Zufriedenheit mit dem Ärger über Versäumtes und ließ durchblicken, noch auf die Meisterschaft zu schielen: „Wir sind jetzt Dritter, also in einer Tabellenregion wo wir hingehören und hinwollen angesichts der Qualität, die wir haben. Wir haben selbst Schuld daran gehabt, dass wir den Anschluss an Platz eins etwas verloren haben. Aber wenn wir so weiterarbeiten, können wir vielleicht noch mal oben heranrücken.“

Gegen Gladbach sorgten Emil Forsberg mit einem von Amadou Haidara herausgeholten Elfmeter und Josko Gvardiol nach einer Ecke in der Schlussviertelstunde für die weiteren Treffer zum 3:0-Endstand. Kurz vor dem Ende feierte Dani Olmo nach sechswöchiger Verletzungspause sein Comeback und wird nun in den nächsten Partien schrittweise wieder herangeführt.

Leave a Response