Aktuelle News Spieltag

Fünf Spiele, fünf Siege: Wenn Joachim Löw zu RBL kommt…

Leipzig, 11. Oktober 2015: Bundestrainer Joachim Löw beim EM-Qualifikationsspiel Deutschland - Georgien in Leipzig. Foto: PICTURE POINT / Kerstin Kummer.

,,El Plastico“, das Duell der beiden oft als Kommerzklubs abgestempelten Teams von RB Leipzig und 1899 Hoffenheim beschäftigt nicht nur die Fans in ganz Fußball-Deutschland, sondern auch den Mann, der „Die Mannschaft“ 2014 zum vierten WM-Titel führte: Bundestrainer Joachim Löw (56).

Nach Informationen von BILD Leipzig wird Löw am Samstag Tribünengast in der Red Bull Arena sein und sich dabei vor allem das Stürmer-Duell zwischen RB-Angreifer Timo Werner (20) und Hoffenheims Sandro Wagner (29) genau anschauen. Von der VIP-Tribüne wird der Bundestrainer nun in Leipzig einen Blick auf die Leistungen des Aufsteigers und des Überraschungs-Dritten aus Hoffenheim erhalten. In der Sinsheimer WIRSOL Rhein-Neckar-Arena, wo die TSG ihre Bundesliga-Heimspiele austrägt, ist Löw des öfteren zu Gast.

Beim 3:0 der Roten Bullen gegen Eintracht Frankfurt war Löws Assistent Thomas Schneider von DFB-Seite als Beobachter auf den Rängen gesichtet worden. Nun also der Chef selbst.

Und der Vergleich Werner – Wagner lohnt sich, hat der Bundestrainer doch mit Mario Gomez nur einen einzigen klassischen Stoßstürmer in seinem Nationalmannschafts-Stammkader. Werner oder Wagner – beide sind in Sachen Tor-Ausbeute gleichauf. Löw zuletzt über Wagner: „Er ist ein anderer Stürmer-Typ, das registrieren wir natürlich. Er hat in Hoffenheim gute Leistungen gezeigt, insofern könnte er vielleicht auch für uns noch mal eine Option werden, zumal die Tür zur Nationalmannschaft ja nicht geschlossen ist.“

Werner ist als U21-Nationalspieler ohnehin in Jogis Blickfeld. Allerdings gibt es auch noch ein paar andere Kandidaten, die für Löw interessant sind: Die Abwehrspieler Willi Orban und Marcel Halstenberg bei den Bullen, bei Hoffenheim die Mittelfeldspieler Nadiem Amiri und Abwehrmann Kevin Vogt. Es ist am Samstag Löws erster Besuch als Bullen-Beobachter! Seine Bilanz: Fünf Siege in fünf Spielen. Nun könnte der sechste Heimsieg dazukommen




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...