Aktuelle News

50.000. Tor: Keine Chance mehr für Leipzig

Jubeln die Roten Bullen, hier beim 2:1-Siegtor von Marcel Sabitzer (l.) gegen 1899 Hoffenheim. Die Leipziger sind im Chancen-Ranking eines der Top-Teams der Liga. Archivfoto: PICTURE POINT / Roger Petzsche.

Der Traum vom nächsten Bundesliga-Rekord neben dem Meilenstein als bester Aufsteiger aller Zeiten nach 17 Spieltagen erfüllte sich für RasenBallsport Leipzig nicht. Beim 0:3 (0:2) gegen den Hamburger SV konnten die Roten Bullen nicht in das Wettschießen um den 50.000. Treffer der Bundesliga-Historie eingreifen. Da die Leipziger erst am kommenden Sonntag, 15.30 Uhr, bei Borussia Mönchengladbach antreten, haben sie auch am 21. Spieltag keine Chance mehr, den historischen Treffer zu erzielen.

Der Freiburger Maximilian Philipp erzielte am Sonntagabend mit dem 2:1 gegen den 1. FC Köln nach 77 Minuten den 49.999. Treffer in der Geschichte der deutschen Fußball-Eliteliga.

Nun blickt die Liga am nächsten Freitag gespannt auf die WWK Arena in Augsburg: Gibt es im Spiel des FCA gegen Bayer 04 Leverkusen den Jubiläumstreffer?




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...