Aktuelle News

Adlers erstes Pflichtspiel in Leipzig

Timo Werner (l.) überwindet den Hamburger Keeper und gebürtigen Leipziger René Adler zum 0:3 beim HSV. Foto: PICTURE POINT / Roger Petzsche.

Adler zum ersten Mal zu einem Pflichtspiel in Leipzig

Für Rene Adler (32) hält die Partie am Samstag in Leipzig (15.30 Uhr bei uns im Live-Ticker) eine Besonderheit bereit. Der HSV-Keeper kommt zum ersten Mal für ein Pflichtspiel in seine Heimatstadt. Er verließ die Bachstadt bereits mit 15 Jahren, um seine Karriere in Leverkusen zu starten.

Adler: Nie erwartet ein Pflichtspiel in Leipzig zu erleben

Erst zweimal kehrte er zum Fußball spielen in seine Heimat zurück. Im Juli 2009 im Trikot von Bayer Leverkusen für ein Freundschaftsspiel gegen den EC-Finalisten von 1987, 1. FC Lokomotive Leipzig. Ein weiteres Mal spielte er hier in 2013, beim Abschiedsspiel von Michael Ballack. Im März 2009 verpasste er ein Länderspiel gegen Liechtenstein in Leipzig.

Am kommenden Wochenende darf er endlich zu seinem ersten Pflichtspiel in Leipzig anreisen. Er habe bis dato zu „einem großen Teil seiner Karriere nicht damit gerechnet, noch mal in meine Heimatstadt zurückkehren zu können und da ein Pflichtspiel oder sogar ein Bundesligaspiel zu bestreiten.“

Drei Punkte statt Emotionen bei Adler

Wie DIE WELT berichtet, wird es genau darum ein „etwas emotionaleres Bundesligaspiel. Bei aller Konzentration versuche ich es, mit vollen Zügen zu genießen“. Und natürlich, Heimatstadt hin oder her, dennoch heißt das „klare Ziel, die drei Punkte mit nach Hamburg zu nehmen“.

Er kann aber „die Leute in Leipzig verstehen, die immens glücklich sind, wieder alle zwei Wochen live Bundesliga-Fußball erleben zu dürfen“. Auch sein Vater selbst sitze bei RasenBallsport-Heimspielen regelmäßig in der Red Bull Arena auf der Tribüne. Er verstehe, „welchen Stellenwert Fankultur hat“, aber beim Umgang mit RB Leipzig müsse den Leuten aber klar sein, dass „sich jeder normal denkende Mensch von Gewalt in jeder Form distanziert“.




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...