Aktuelle News Spieler Spieltag

Bad luck! Oliver Burke fehlt gegen Hoffenheim

Beim 1. FC Köln (1:1) erzielte Oliver Burke sein bislang einziges Liga-Tor für RBL. Foto: PICTURE POINT / R. Petzsche

Was für ein Pech für Oliver Burke (19)! Der schottische Sturmbulle fehlt den Leipzigern am Samstag beim Spitzenspiel gegen 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr / Live bei SKY und im Bullenblog-Ticker).

„Er ist wirklich krank. Ich hätte ihn gerne dabei“, sagte Ralph Hasenhüttl (49 am Donnerstag auf die Nachfrage der Mitteldeutschen Zeitung, ob der Spieler stattdessen zur Vereinssuche freigestellt war. Das könnte die Chance für den zuletzt glücklosen Davie Selke sein, so ihn Hasenhüttl von der Bank kommen lässt.

Marvin Compper steht zur Verfügung

Fit trotz Trainingsabbruch am Donnerstagnachmittag: Marvin Compper (31). Der erfahrenste Spieler im Leipziger Kader beendete die Nachmittagseinheit vorzeitig, dies sei jedoch, so hieß es von RBL-Seite, „eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen.“ Compper am Donnerstag im RBL-Mediengespräch auf die Frage, wie sehr schon das nächste Top-Duell bei Borussia Dortmund in den Köpfen der Spieler stecke: „Wir denken noch gar nicht an Dortmund, für uns zählt nur das Spiel gegen Hoffenheim, für uns zählt nur, diesen Gegner zu schlagen und im eigenen Stadion unsere Serie fortsetzen zu können, denn wir haben in diesem Stadion noch nicht verloren.“

Naby Keita oder Dominik Kaiser für Forsberg

Die Frage, wer den immer noch gesperrten Emil Forsberg ersetzen soll, beantwortete Hasenhüttl beim starken 3:0 gegen Eintracht Frankfurt mit Naby Keita auf der zentralen Mittelfeldposition, später wurde Keita durch die Einwechslung von RBL-Urgestein Dominik Kaiser auf die Sechserposition beordert. Dieser taktische Zug scheint am Samstag gegen Hoffenheim auch möglich. „Mit dem Ball ist es hilfreich, wenn wir Naby Keita im Zentrum haben. Gegen den Ball ist mit Stefan Ilsanker und Diego Demme sehr viel Präsenz und Zweikampfstärke vorhanden“, sagte Hasenhüttel der MZ. Auch Kaiser, der immerhin gegen Hoffenheim im Hinspiel das erste RB-Tor der Bundesliga-Geschichte erzielte, könnte wieder zum Einsatz kommen: „Für Dominik Kaiser spricht, dass man sich auf ihn verlassen kann. Er zeigt auch im Training, dass er gut drauf ist und ist auch eine Option für die Zehn.“




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

1 Kommentar

Kommentar posten...

  • […] – aber die gehört in Leipzig eben zwingend dazu. Zwar stand Burke nur einmal in der Vorrunde – beim Rückrundenstart gegen 1899 Hoffenheim (2:1) fehlte er grippekrank – in der Startelf, aber beim 1:1 in Köln ließ er sein großes Potenzial erahnen, traf im ersten […]