Aktuelle News Spieltag

Bang, Bang, Aubameyang! BVB gewinnt den Hit gegen RBL

Nur zwei Torschüsse: Die Dortmunder mit Julian Weigl hielten RBL und Yussuf Poulsen klug vom Tor weg. Foto: PICTURE POINT / Roger Petzsche.

Borussia Dortmund hat das Verfolgerduell gegen RB Leipzig mit 1:0 (1:0) für sich entschieden! Der Vizemeister setzte sich im Samstagabendspiel gegen den Tabellenzweiten durch und verkürzte den Rückstand auf die Leipziger damit auf acht Punkte. Gleichzeitig halfen die Dortmunder damit auch Spitzenreiter FC Bayern München. Der Rekordmeister war am Samstgnachmittag nur zu einem 1:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 gekommen, liegt aber durch die Leipziger Niederlage bereits vier Punkte vor den Sachsen.

Beim BVB purzeln nach dem Abpfiff die Steine

Bei den Dortmundern war die Erleichterung nach dem Schlusspfiff fast mit Händen greifbar, im Signal Iduna Park spielten sich unglaubliche Jubelszenen ab. Auch, weil die Dortmunder in der vierten Minute der Nachspielzeit Riesen-Glück hatten, als ein Treffer von Federico Palacios wegen einer Millimeter-Abseitsentscheidung keine Anerkennung fand. „Erstklassig gelöst von Sascha Thielert, dem Schiedsrichter-Assistenten, das muss man erstmal sehen“, sagte Ex-Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk (Kaiserslautern) zu der Szene bei Sky.

Die Dortmunder kamen von Anfang an besser ins Spiel und belohnten sich für den hohen Aufwand nach 35 Minuten. Ousmane Dembélé flankte punktgenau auf Pierre-Emerick Aubameyang und der Gabuner köpfte den Ball aus drei Metern wuchtig und unhaltbar für Peter Gulasci ein. Nach dem Wechsel mussten die Gastgeber hadern: Reus (51.), erneut Aubameyang (59.) und Ginter (90. + 3) ließen die Chancen zum Sieg teilweise aus kurzer Distanz liegen. „Wenn eine meiner Chancen reingeht, müssen wir über die Abseitsszene nicht mehr sprechen“, sagte Marco Reus nach dem Spiel am Sky-Mikrofon, „die nächsten Spiele werden für uns aber genauso schwer wie die Partie heute.“ Lothar Matthäus bei Sky: „Die Dortmunder sind sehr leichtfertig mit ihren Chancen umgegangen, dennoch war es ein verdienter Sieg, tolle kämpferische Leistung und tolle Atmosphäre im Stadion.” Davie Selke nach der Partie bei Sky: ,,Wir wussten, dass es sehr schwer wird und dass Dortmund bei Kontern Riesen-Qualität haben, nichtsdestotrotz können wir auf die Leistung stolz sein, wir haben viele erfahrene Spieler ersetzen müssen.” Ralph Hasenhüttl zum 1:0: ,,Wenn ein Fehler auf den nächsten folgt, wird es schwer, so eine Situation zu verteidigen. Keine Frage, der Sieg der Dortmunder ist verdient, unsere einzige Möglichkeit wäre heute der Lucky Punch in der Schlussminute gewesen.”




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

1 Kommentar

Kommentar posten...