Aktuelle News

Bierhoff: Leipzig wird Meister, weil…

Von 2013 bis 2015 im Trikot der Roten Bullen: Nationalspieler Joshua Kimmich (l.). Foto: GEPA pictures / Red Bull Content Pool.

Weltmeister als Nationalmannschafts-Manager, Europameister 1996 – Oliver Bierhoff (48) gehört zu den profiliertesten Männern im deutschen Fußball.

In Fußball BILD spricht der Ex-Bundesligaprofi von Bayer 05 Uerdingen und dem HSV über seinen Europameister-Kollegen Thomas „Icke“ Häßler (50) im RTL-Dschungelcamp, aber auch über die Ambitionen von RB Leipzig in der Bundesliga und den Ex-Bullen Joshua Kimmich beim FC Bayern.

Der frühere Leipziger, der trotz EM-Teilnahme unter dem neuen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti selten zum Zug kommt, so Bierhoff, könne nicht zufrieden sein. Jedoch sei dies kein generelles Problem für Kimmich. Bierhoff in Fußball BILD (Donnerstagsausgabe): „Selbst ein Thomas Müller saß auch schon auf der Bank, aber es sollte eben kein Dauerzustand sein. Bierhoff, zwischen 1991 und 2003 auch hoch dekorierter Profi in Italien (u. a. Meister 1999 mit dem AC Mailand und Torschützenkönig der Serie A im gleichen Jahr), glaubt: „Möglicherweise setzt Ancelotti in dieser Phase auf Erfahrung, er weiß aber auch, was er an Joshua Kimmich hat.“

Lob für Leipzigs Idee

Ebenfalls ein heiß diskutierter Name: Timo Werner (20). Bierhoff über den Top-Torjäger der Leipziger, der sich mit konstant guten Leistungen ins Blickfeld von Bundestrainer Joachim Löw gespielt hat: „Timo kommt mit seiner Schnelligkeit aus dem Raum, steht für die Talent-Ausbildung der letzten Jahre, brauchte keine Umwege zu gehen.“ Ob der Leipziger sich allerdings im direkten Duell am Samstag gegen Hoffenheims Sandro Wagner durchsetzen würde, wollte Bierhoff in dem Gespräch nicht mutmaßen.

Den im Interview vorgegebenen Satz „Leipzig wird innerhalb der nächsten drei Jahre Deutscher Meister, weil… vollendete Bierhoff so: „Weil sie beharrlich und konsequent an ihrer Idee und an ihrem Konzept festhalten und ihnen zuzutrauen ist, auch mal eine Schwächephase von Bayern München auszunutzen – falls es eine solche überhaupt geben sollte.“

Bierhoff ist kein Zuschauer des ,,Dschungelcamps”…

Der Manager der „Mannschaft“ über seinen früheren Mitspieler Thomas Häßler, der im RTL-Dschungel ein trauriges Bild abgibt: „Ich habe die Sendung noch nie angeschaut, aber auch schon einen Bericht dazu in BILD gelesen. Ich weiß nicht, was ihn dazu bewegt hat, mitzumachen. Ich habe Icke mit seinen Vorlagen in Länderspielen viel zu verdanken, er war ein unglaublicher Spieler, ich wünsche ihm nur das Beste.“




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...