Aktuelle News

Deutschlands Fußball-Zukunft spielt in Leipzig

German Dream-Team? Marcel Halstenberg (l.) und Timo Werner, DFB-Nationalmannschaftskandidaten der Leipziger, feiern mit Naby Keita (r.) das 3:0 gegen Eintracht Frankfurt. Foto: PICTURE POINT / Roger Petzsche.

Der Ausflug in die Red Bull Arena sollte sich für Bundestrainer Joachim Löw (56) gelohnt haben – ebenso wäre auch ein Besuch im Dortmunder Signal Iduna Park am kommenden Samstag der WM-Kaderplanung dienlich.

„Ja, ich habe Kandidaten gesehen, es waren einige“, erzählte der Weltmeister-Trainer der Zeitung Fußball-BILD.

Dortmund – RBL: Ein neuer Sichtungs-Treff für Löw

Neben den Dortmunder Weltmeistern Mario Götze, Matthias Ginter und André Schürrle finden sich im BVB-Kader mit Julian Weigl und Felix Passlack zwei weitere „junge Wilde“, die für „Die Mannschaft“ eine Option wären.

Werner und Halstenberg haben die besten Chancen bei den Leipzigern

Und dann natürlich die vor Selbstvertrauen strotzenden Leipziger, allen voran Sturmbulle Timo Werner (20), der gegen 1899 Hoffenheim sein elftes Saisontor erzielte und unter Beobachtung des Bundestrainers sicherlich den stärksten Eindruck bei RBL hinterließ. In der Defensive sicher eine Überlegung wert: Marcel Halstenberg (25). „Halste“ hat sich auf der linken Abwehrseite, die im DFB-Team als Problemzone gilt und wo mit Jonas Hector (26) vom 1. FC Köln nur ein Top-Kandidat zu finden ist, zu einer echten Alternative entwickelt. Gilt auch für seine Hoffenheimer Kontrahenten vom Samstag, Kevin Vogt (25) und den zukünftigen Münchner Niklas Süle (21). Diese wären ebenso wie RBL-Abwehrrecke Willi Orban (24) mit Sicherheit gute Back-ups für das weltmeisterliche, aber stark belastete Bayern-Duo Jerome Boateng und Mats Hummels. Dritter Top-Innenverteidiger ist der Schalker Benedikt Höwedes. Im Mittelfeld im Fokus: Leipzigs Diego Demme (25), der nach dem Spiel gegen Hoffenheim sogar von RB-Sportdirektor Ralf Rangnick (58) für höhere Aufgaben ins Gespräch gebracht wurde. Außenseiter auf einen Platz im DFB-Kader ist Davie Selke (22). Der Silbermedaillengewinner von Rio ist in Leipzig derzeit nur Edel-Joker.




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...