Aktuelle News Spieler

Ein Schuss, ein Tor – Compper !

Der große Gewinner beim 3:0 über Frankfurt und Ruhepol auch gegen Köln: Marvin Compper (r.). Foto: PICTURE POINT / K. Kummer

„Ein Schuss, ein Tor – Leipzig“ – das ist die simple Formel, die die Fans der Roten Bullen bei jeder Führung in der Kurve zum Besten geben.

Am Samstag traf dieser Fangesang wohl am besten auf Marvin Compper (31) zu. Der Abwehr-Routinier, nach langwieriger Sprunggelenksverletzung endlich wieder in der Startelf, traf zum erlösenden 1:0 gegen Eintracht Frankfurt (6. / Endstand: 3:0) und rechtfertigte damit seine Aufstellung.

Die Routine des Ex-Nationalspielers half RBL gegen Frankfurt

„Ich war einfach happy, dass ich bestätigen konnte, dass ich zu Recht aufgestellt wurde“, freute sich der Innenverteidiger nach dem Spiel. Neben Timo Werner verdiente sich der Abwehrchef als einziger Leipziger Spieler die Kicker-Note ,,2“ Kein Wunder, dass RBL-Trainer Ralph Hasenhüttl (49) mit dem Routinier mehr als zufrieden war: „Man weiß, was man an ihm hat.“

Oder anders: Marvin Compper – nie war er so wertvoll wie heute! Compper hatte sich nach mehrmonatiger Pause über das Winter-Trainingslager in Portugal wieder ins Blickfeld gebracht und wurde am Samstag dem Neuzugang Dayot Upamecano (18) vorgezogen. Der Franzose blieb 90 Minuten auf der Bank. „Ich bringe Dinge mit, die kein anderer im Kader vorweisen kann“, führt Compper seine immense Erfahrung ins Feld, „ich weiß nach all den Jahren im Profigeschäft, was mein Körper braucht, bin rechtzeitig fit geworden. Es war okay, muss aber noch besser werden.“ Seinen potenziellen Nachfolger Upamecano lobt Compper in höchsten Tönen: „Ihm gehört die Zukunft. Er hat fantastische Anlagen, ist schnell, gut am Ball und klar im Kopf.“

Compper stand auch für das Hoffenheim-Wunder…

Compper gehörte 2008 zu der Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim, die aus der 2. Liga zur „Herbstmeisterschaft“ stürmte und ganz Fußball-Deutschland verblüffte. „Die Partie gegen Hoffenheim wird der nächste Hit, wir freuen uns alle darauf und wollen gewinnen“, sagte Compper.

Dann werden wir sicher auch den Kurven-Hit „Ein Schuss, ein Tor – Leipzig“ wieder hören…




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

1 Kommentar

Kommentar posten...