Aktuelle News

„Eine frische Truppe“ – Arjen Robben ist gespannt auf RBL

Forsberg for life? Die Vertragsverlängerung von Emil Forsberg ist ein klares Bekenntnis pro Leipzig. Archivfoto: GEPA pictures/Red Bull Content Pool

„Robbery“ bleibt dem FC Bayern erhalten! Nach Franck Ribery verlängerte auch Arjen Robben (32) seinen Vertrag beim deutschen Rekordmeister bis 2018.

Für die morgen beginnenden Bundesliga-Spiele im Jahr 2017 wünscht sich der Niederländer, „einfach nur das erste Spiel zu gewinnen“. Die Bayern treten zum Jahresauftakt am Freitagabend (20.30 Uhr / ARD und Sky live) beim SC Freiburg an.

Bei den Breisgauern gewannen die Roten Bullen aus Leipzig in der Vorrunde mit 4:1 und hielten sich dadurch an der Tabellenspitze. Zwar mussten sie diese nach dem 0:3 zum Jahresausklang beim FC Bayern wieder abgeben, dennoch blickt man auch in München nach wie vor mit viel Spannung auf den Aufsteiger aus Sachsen. „Die Leipziger haben eine super Hinrunde gespielt, da kann man nur ein großes Lob aussprechen. Die Qualität ist da, eine junge, frische Truppe mit einem super Trainer“, lobte Robben den RBL in der Schweriner Volkszeitung (SVZ). Nun seien aber alle Mannschaften auf den Neuling eingestellt. „Sie sind noch immer gut, sie können es uns auch in der Rückrunde schwierig machen. Sie können sich nur auf die Bundesliga konzentrieren.“ In der Tat: Anders als der FC Bayern, der im Champions-League-Achtelfinale im Februar auf den FC Arsenal trifft und zudem auch im DFB-Pokal (gegen den VfL Wolfsburg) noch mitmischt, sind die Leipziger nur noch in der Liga zu sehen. Im DFB-Pokal scheiterten sie in Runde eins am sächsischen Erzrivalen Dynamo Dresden. (4:5 n. E.).

Arjen Robben selbst freut sich nach überstandener Erkältung auf die Partie im Schwarzwaldstadion und auf zwei weitere FC Bayern: „Ich habe hoffentlich noch ein paar gute Jahre vor mir. Das muss man genießen. Aber am Ende geht es darum, Titel zu gewinnen. Das werden wir natürlich versuchen. Ich habe zumindest noch zwei Chancen, was zu erreichen, vielleicht sogar mehr.“




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

1 Kommentar

Kommentar posten...