Aktuelle News

Eintracht Fan hetzt gegen RB – Unsere Meinung!

RB Leipzig spaltet Fußball-Deutschland. Aber was ist wahr, was ist Klischee?

Für den brennenden Eintracht-Fan Rainer Kaufmann ist RasenBallsport Leipzig ein ganz rotes Tuch, im folgenden erfahrt Ihr seine Sicht auf die Roten Bullen ,was er über sie denkt, was ihn an ihnen stört.

Der 55 – jährige Rainer Kaufmann erklärt der Frankfurter Neuen Presse, weshalb er RBL nicht ausstehen kann, seit 1973 ist Kaufmann bereits Fan der Eintracht aus Frankfurt.

Ein Club der Traditionsvereinen den Platz in der Bundesliga nimmt

Für Kaufmann ist Leipzig nur ein Club, der Mannschaften wie Nürnberg oder Kaiserslautern einen Platz im Oberhaus des deutschen Fußballs wegnimmt. Er verweist auf die Tradition. Da stellt sich einem allerdings die Frage wie viel Tradition die 1899 gegründete SG Eintracht aus Frankfurt denn 1906 hatte= Immer wieder wird im Zusammenhang mit RBL auf Tradition verwiesen. Ein solch junger Verein kann nicht auf eine große Tradition zurückgreifen!

RB ist nicht alleine böse, auch Ingolstadt, Wolfsburg und Hoffenheim…

Außer RBL zählt Kaufmann auch Clubs wie 1899 Hoffenheim, FC Ingolstadt, VfL Wolfsburg (Deutscher Meister 2009!) und CL-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen zu Teams, die ,,richtigen” Traditionsmannschaften einen Platz wegnehmen würden. Ob Nürnberg und Kaiserslautern die Liga international so vertreten hätten wie Wolfsburg und Leverkusen in den letzten Jahren ? Fragwürdig!

Mateschitz will ja nur Dosen verkaufen

RB sei für ihn aber viel ,,gruseliger”, da mehrere RB-Clubs existieren. Red-Bull Besitzer Dietrich Mateschitz (72) ginge es nur darum, ein Produkt in den Vordergrund zu stellen, so Kaufmann. Da es hierbei nur noch um Kommerz ginge, solle man doch eine Betriebsliga für diese Teams gründen. Außen vor wird gelassen, dass Frankfurt in Trikots auftritt, die mit “Krombacher” beschriftet sind. Aufgetreten wird in der “Commerzbank Arena”. Hier werden genauso eindeutig Produkte platziert um sie zu vermarkten. Die Eintracht streicht dafür Geld ein.

Fankultur von RB Leipzig ein Witz

Kaufmann fürchte, die Entwicklung der Firmenclubs ginge weiter, weil die Masse die Entwicklung nicht kritisch hinterfragen würden. Für einige sei ein Fußballspiel ein Event das ,,austauschbar” sei, so Kaufmann. Kaufmann weiter: ,,Entsprechend ist die Fankultur bei RB Leipzig für Fans von traditionellen Vereinen wie Eintracht Frankfurt eher ein Witz. In Leipzig gibt es die BSG Chemie und den 1. FC Lok. Die haben noch authentische Fangruppen, auch wenn die Clubs nicht in der Bundesliga, sondern nur in der vierten beziehungsweise fünften Liga spielen.”

Leipzig spielt ansehnlichen Fussball

Neben der Tradition erkennt Kaufmann dann doch noch etwas wichtigeres: ,,Aber eines muss man anerkennen: RB Leipzig spielt derzeit einen ansehnlichen Fußball und hat ein gut organisiertes Nachwuchsleistungszentrum.”




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...