Aktuelle News Spieltag

Gisdol: „Papa tut der Mannschaft gut“

Hamburger Urgewalt: Kyriakos Papadopouloss (m.), Gotoku Sakai und Lewis Holtby (r.) feiern das 0:2 des HSV durch Walace (ganz links). Foto: PICTURE POINT / Sven Sonntag.

Eigentlich ist es aus Hamburger Sicht schade, dass Kyriakos Papadopoulos (24) noch nie beim SC Freiburg gespielt hat. Denn wahrscheinlich würde der Grieche dann wieder gegen einen Ex-Klub treffen. So geschehen heute beim 3:0 (2:0)-Erfolg des HSV in Leipzig und am letzten Freitag beim 1:0 gegen Bayer 04 Leverkusen. Der Innenverteidiger, der nur ein einziges Liga-Spiel für RBL bestritt (1:1 gegen Borussia Mönchengladbach), erzielte per Kopf das so wertvolle 1:0 für die Hanseaten, die die Leipziger erstmals in der heimischen Red Bull Arena bezwingen konnten. Walace, ein weiterer HSV-Winterneuzugang, erhöhte nach 26 Minuten per Kopf auf 0:2.

„Es sind nicht immer seine Ex-Vereine, gegen die wir spielen“, erklärte HSV-Coach Markus Gisdol, 2011 als Assistenztrainer von RB-Sportdirektor Ralf Rangnick (58) mit Schalke 04 Deutscher Pokalsieger geworden, in der Pressekonferenz nach dem Spiel, „aber er darf trotzdem weiter Tore machen. Papa tut der Mannschaft gut.“

Standardsituationen – die Hamburger überlisteten die RBL-Abwehr zwei Mal per Kopfball nach Ecken von Nicolai Müller – hätte sein Team nicht geübt. Gisdol vor Journalisten: „Wir haben nichts anderes gemacht als sonst in dieser Woche.“ Mit einem Lächeln sagte der Schwabe: „Wir haben eine tolle englische Woche zu Ende gespielt, aber wir sind längst noch nicht über dem Berg.“ Am Dienstag hatten die Hamburger den 1. FC Köln im DFB-Pokal-Achtelfinale mit 2:0 (1:0) besiegt.




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...