Aktuelle News

Keller kritisiert RBL Spielweise: ,,So etwas habe ich noch nie gesehen”

Wirklich nur noch Balleroberung? Leipzigs Junioren, hier beim großen Hallenturnier Mercedes Benz JuniorCup, mussten Kritik von Union-Coach Jens Keller einstecken. Foto: GES Sportfoto / Mercedes Benz JuniorCup.

Obwohl der Erfolg auf der Seite der Roten Bullen steht, sagt nicht jedem die Art und Weise dieses Erfolgs zu. Jens Keller, der ehemalige Schalke-Coach, seit Sommer 2016 bei Union Berlin tätig, erzählte der Berliner Zeitung, was er von der Spielweise der Bullen hält : ,,Die Art und Weise ist gar nicht mein Ding. Ich habe ein Spiel zwischen der U19 und der U23 bei RB beobachtet – das hat kaum noch etwas mit Jugendfußball zu tun. Schlimm zu sehen, wenn alle nur noch rennen und nur eine Idee haben: Balleroberung”.

Keller vergleicht RBL Spielweise mit Tennis

Laut Keller sei die Art und Weise des Red Bull Spiels wie Tennis, “nur noch hin und her”, “so etwas” habe er noch nie gesehen, meint der ehemalige Schalker Coach. Auch geht Keller die Fußball-Berichterstattung hart an. Den Berichterstattungen ginge es viel mehr um die Trainer als das Spiel : ,,Heute geht es oft nur noch darum: Was hat er an? Wie steht er da? Hat er sich in der Nase gebohrt? Oder nicht? Und so fort. Das ist schon schade”. Er sei nicht sicher, ob der ein oder andere Journalist sich wie der Fußball weiterentwickelt hätte. Keller ist der Meinung, dass die Trainer lernen müssen, mit den Medien richtig umzugehen und auch entsprechend geschult werden sollten. ,,Aber bei vielen Medienvertretern habe ich das Gefühl, dass sie sich in Sachen Fußball einfach nicht weiterbilden”, so der Schwabe.




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...