Aktuelle News

MZ versteigert Kunstdrucke der RBL-Profis

Yussuf Poulsen gibt es nun auch als Kunstdruck - für den guten Zweck.

RB Profis widmen sich sozialem Projekt

Einen Tag vor der Abreise nach Dortmund hatten die RasenBallsport Profis noch die Muße sich der Kunst und sozialen Projekten in der Gegend zu widmen.

Im Dezember wurden bereits für das Leipziger Museum Kunstdrucke von Yussuf Poulsen, Dominik Kaiser, Stefan Ilsanker und Fabio Coltorti gefertigt. Am Freitag unterzeichneten die Kunstdrucke.

Man hatte im Vorfeld unter dem Titel “RB Leipzig macht Druck” in der Kabine der Mannschaft auf die Initiatives eines Schweizer Kunstvermittlers Sprüche und Motto zusammen getragen und die dann mit Hilfe einer Druckmaschine aus dem 18. Jahrhundert im Museum selbst hergestellt.

Auktion dauert eine Woche an

Die auf 30 Exemplare limitierten Kunstdrucke sind nun auch käuflich zu erwerben. Inklusive sind die Unterschriften der beteiligten RasenBallsport Kicker. Zwei der gefragten Exemplare werden von der Mitteldeutschen Zeitung versteigert.

Der ersteigerte Erlös wird je zu einem Drittel an die Stiftung des Museums für Druckkunst, dem MZ-Verein “Wir helfen” und der Kinderhilfsorganisation “Ja sena” (“Für Dich”) übergeben. Torhüter Coltori ist Botschafter der Hilfsorganisation “Ja sena”, sie unterstützt mittellose Kinder in Griechenland mit überlebenswichtigen Dingen wie Grundnahrungsmitteln, Medikamenten und Decken.

„Hilfe für jeden einzelnen verbessert die Welt ein bisschen”

„Marie-Anna versucht, mit dem gesammelten Geld, die Leute an verschiedenen Orten in Griechenland zu unterstützen”, sagt der Ersatz-Torhüter des RasenBallsport Leipzig. “Sie schaut ganz genau hin, wo sie sich engagiert, um das Geld auch wirklich sinnvoll einzusetzen.”, erzählt Coltorti weiter. “Das ist keine anonyme Organisation, bei der man mit Spenden sein Gewissen beruhigt, sondern Marie-Anna schildert mir ihre Eindrücke, die sie vor Ort sammelt, ganz hautnah. Das geht unter die Haut.”

Coltorti berichtet: “Gerade wir als Fußballer, aber auch wir allgemein in Deutschland, dürfen ein privilegiertes Leben führen. Dass man sich da einen Ruck gibt und für ein solches Hilfsprojekt einen Beitrag leistet, ist mir ein Anliegen. Die Hilfe für jeden einzelnen verbessert die Welt ein bisschen.”




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...