Aktuelle News Exklusives Spieler Spieltag

Naby Keita fit – Terrence Boyd beurlaubt

Naby Keita - ein beinahe unverzichtbarer Leistungsträger der Roten Bullen. Foto: GEPA pictures / Red Bull Content Pool.

Am morgigen Samstag findet Leipzigs Re-Start in Bundesliga-Saison 2016/2017 statt. In der Red Bull Arena steigt das letzten Hinspiel der laufenden Spielzeit. Zu Gast ab 18:30 Uhr wird der Tabellenvierte Eintracht Frankfurt sein.

Sieben Punkte sind die Bullen vor den Hessen, entfernt, bei einem Erfolg der Leipziger könnten es sogar elf werden und die Eintracht würde mit hoher Wahrscheinlichkeit vorerst ihren vierten Platz abgeben müssen. Gegen die körperbetont spielenden Frankfurter erwartet RBL Sportchef Ralf Ragnick ein wegweisendes Spiel in Hinsicht auf die verbleibenden 17 Partien..

Keita seit Mittwoch voll im Training

Die größte Herausforderung im Vorfeld des Spiels ist für die Bullen der Ersatz von Emil Forsberg, der die kommenden drei Spiele gesperrt ist und zum Zuschauen verdammt ist. Trainer Ralph Hasenhüttl (49), der auch lange um Naby Keita bangte hat wohl nun seine Wunschlösung gefunden, denn Naby Keita, der gegen die Glasgow Rangers nach nur etwas über einer halben Stunde Spielpraxis den Platz wieder verlassen musste, ist fit für die Eintracht vom Main. Im Regelfall spielt Keita eine etwas defensivere Position, doch Hasenhüttl zeigt sich zuversichtlich, dass der 21 – jährige auch diese Aufgabe ausgezeichnet erfüllen wird.

Bereits seit Mittwoch trainiert Naby Keita wieder mit der Mannschaft, man kann dem jungen Mittelfeldspieler aus Guinea nur wünschen, dass es nicht noch etwas zu früh für einen Startelf-Einsatz in einem solch wichtigen Bundesliga-Spiel ist.

Boyd darf den RBL verlassen

Nach Spekulationen um einen Wechsel nach England oder zum SV Darmstadt 98 in den letzten Tagen, wurde nun entschieden, dass der bullige 25 – jährige Stürmer den Verein verlassen darf. Auch war er nach Bullenblog-Informationen nicht mehr im Mannschaftstraining der Leipziger gesehen worden. Wo es den US-Amerikaner nun hinzieht ist noch offen, die Gespräche mit dem englischen Zweitligisten Huddersfield Town führten zu keiner Einigung, aber auch Bundesliga.Klubs sind interessiert. Neben dem SV Darmstadt 98 zeigte auch der Zweitligist Karlsruher SC am Stürmer, der lange von Verletzungen geplagt wurde. Ebenso möchte Boyd die Bullen nicht um jeden Preis verlassen, so wird er sich sehr genau entscheiden, in welche Richtung es fortan für ihn gehen wird.

Robben prophezeit schwierigere Rückrunde für Leipzig

Arjen Robben glaubt, dass Leipzig in der ersten Hälfte der Saison auch vor allem den Überraschungseffekt auf seiner Seite hatte, laut dem Holländer seien die Mannschaften nun besser auf Leipzig vorbereitet und es würde ihnen eine schwierigere Rückrunde bevorstehen. „Die Qualität ist da, eine junge, frische Truppe mit einem super Trainer. Aber alle haben sich jetzt auf Leipzig eingestellt.“ Sie hätten weiterhin aber den Vorteil nicht auf drei Hochzeiten tanzen zu müssen.




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...