Aktuelle News Spieler

Poulsen: ,,Es ist einfach geil”

Starke Worte: Yussuf Poulsen (hier mit Darmstadts Aytac Sulu). Archivfoto: GEPA pictures/Red Bull Content Pool

Trotz seiner mageren Torausbeute blickt Yussuf Poulsen vom Tabellenzweiten aus Leipzig auf eine sehr zufriedenstellende und erfolgreiche Hinrunde zurück. Nur ein einziges Tor gelang dem Stürmer in den ersten 16 Partien.

Gegenüber der Sport Bild  berichtet der 22-jährige Däne, wie seine Rolle bei RasenBallsport Leipzig aussieht. Er stand in 15 Ligaspielen in der Startelf und betont ebenso seine starke Verfassung in der Hinrunde seiner ersten Bundesliga Saison: ,,Ich habe gut gespielt, Warum sollte ich etwas ändern, wenn es gut für die Mannschaft läuft, so wie ich arbeite und mich einbringe. Ich bin oft die erste Station, wenn wir unser Gegenpressing spielen. Ich erobere Bälle tief in der eigenen Hälfte und bin dann an Position eins im Angriff.”, erzählt er korrekt.

Aufgrund dieser Tatsachen ist es für ihn auch keinerlei Überraschung, dass seine Torausbeute nicht ansatzweise an die seines Sturm Kollegen Timo Werner (20) heranreicht. Durch die Arbeit die er leistet, komme er eben nicht so oft zu optimalen Positionen vor dem gegnerischen Gehäuse. Timo Werners Ausbeute liegt nach den ersten 16 Partien bereits bei neun Treffern.

Poulsen hofft auf internationales Geschäft

Seit 2013 läuft Yussuf Poulsen im Dress der Leipziger Bullen auf. Er blickt auf eine für ihn grandiose Zeit zurück und hofft das große Ziel, international zu spielen, irgendwann zu erreichen. “Es ist einfach geil. Aber jetzt gilt es, diese Leistungen zu bestätigen. Und irgendwann möchte ich auch noch das große Ziel erreichen, mit dem Verein international zu spielen.”

Sein persönliches Hinrunden Highlight war der Sieg gegen Dortmund, er bezeichnet den Last-Minute-Sieg gegen die Borussen als den heftigsten Moment der Hinrunde. In der Rückrunde erhofft sich Poulsen, dass man die bisher so starken Leistungen bestätigen kann. 36 Punkte gelangen in den ersten 16 Spielen. “Wir haben in vielen Spielen an unserem Limit gespielt. Der Start wird auf jeden Fall genial: Zwei Heimspiele in Folge hatten wir noch nie.”, erzählt er mit Vorfreude und Zuversicht.




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...