Aktuelle News

Rangnick sieht ,,keine Meister-Chance” für RBL

Ralf Rangnick führte RB Leipzig in die Bundesliga. Archivfoto: GEPA pictures / Red Bull Content Pool.

Er ist ein Macher des RBL-Aufschwungs, aber auch Mahner: Sportdirektor Ralf Rangnick (58). In Fußball BILD (Samstagsausgabe) sprach der Schwabe vor der Partie gegen den 1. FC Köln (3:1) zwar offen über die Möglichkeiten für die Roten Bullen in Sachen Europapokal-Teilnahme, allen Meisterträumen gab er jedoch eine klare Abfuhr.

,,Nach zwei Niederlagen war der Sieg in Gladbach ganz wichtig für uns”, sagte Rangnick dem Blatt, ,,wir haben jetzt das Gefühl: Es kann vielleicht wirklich zu Platz zwei oder drei reichen. Wenn es so kommt, dann wäre das eine absolute Sensation.” Rangnick stellt klar: ,,Eine Meister-Chance sehe ich aber weiterhin nicht. Man hat gegen Arsenal und auch gegen uns gesehen, zu was Bayern in der Lage ist, wenn sie ernst machen.”

Die Bundesliga sieht Rangnick, der zuvor schon 1899 Hoffenheim (2008) und Hannover 96 (2002) ins ,,Oberhaus” führte, ,,in einer ungewöhnlichen Saison”. Der RB-Sportchef: ,,Oben stehen Mannschaften, die man da nicht unbedingt erwartet hätte. Und umgekehrt gibt es auch Teams, die aktuell noch hinter den eigenen und vor dieser Spielzeit geäußerten Erwartungen liegen.”




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...