Aktuelle News

So viel Hoffenheim steckt in RasenBallsport Leipzig

Die Roten Bullen sind das jüngste Team der Liga. Werden Sie 2017 auch der jüngste Meister aller Zeiten? Archivfoto: GEPA pictures / Red Bull Content Pool.

Am Montag wurden noch einmal knapp 1.500 Tickets für das kommende Heimspiel am Samstag in der Red Bull Arena zum freien Verkauf zur Verfügung gestellt. Gegner am 18. Spieltag: Die TSG Hoffenheim, die bis dato einzige ungeschlagene Mannschaft in dieser Saison. Es wird das Top-Spiel der Woche, Tabellenzweiter gegen Dritter.

7 Siege und 10 Unentschieden bringen die Hoffenheimer mit in die Red Bull Arena. Den letzten Sieg konnte man am vergangenen Wochenende einfahren, man siegte souverän mit 2:0 gegen schwache Augsburger.

Red Bull Arena wird nicht ausverkauft sein

Die 1.500 Tickets wurden zusätzlich in den freien Verkauf gehen, da die Hoffenheimer nicht ansatzweise da  ihnen zur Verfügung gestellte, Kontingent an Tickets vertreiben konnten. Auch wird deshalb zum zweiten Mal in der laufenden Spielzeit in Leipzig nicht vor komplett gefüllten Rängen gespielt. Die Tickets des Heimbereichs gingen hingegen weg wie die berühmten heißen Semmel.

Bislang war die einzige nicht ausverkaufte Partie, das Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg, das mit 2:1 gewonnen wurde. Das Spiel fand am 6. Spieltag vor ,,nur” 35 721 Zuschauern statt. Insgesamt fasst die Red Bull Arena 42.558 Zuschauere. Ligaweit steht Leipzig mit durchschnittlich 41.754 Besuchern auf dem neunten Platz der Zuschauergunst.

,,Es war für uns absolut wichtig, wieder so als Team aufgetreten zu sein mit dem Selbstvertrauen, das wir uns in der Hinrunde verdient haben”, so Marvin Compper im Rückblick auf den 3:0-Auftakt gegen die Eintracht aus Frankfurt.
Der Innenverteidiger hatte den Sieg mit seinem Treffer zum 1:0 in der sechsten Minute selbst eingeleitet. Es war sein erster Treffer seit 2012. Damals traf er für Hoffenheim am letzten Spieltag gegen Berlin. Das Spiel endete 1:3 aus Sicht der TSG.

Ein Hauch Hoffenheim beim RBL

Aber Compper ist bei weitem nicht der Einzige innerhalb der RB-Reihen mit einer Hoffenheimer Vergangenheit. Auch der Sportdirektor der Bullen, Ralf Rangnick, warst einst für die Sinsheimer tätig. Viereinhalb Jahre lang führte er die Kraichgauer bis in die erste Bundesliga. Und auch die deutsche Fußball-Eliteliga mischte er mit der TSG ordentlich auf, vor allem Vedad Ibisevic sorgte damals für die Herbstmeisterschaft für Rangnicks Jungs. Der Bosnier verletzte sich allerdings und verpasste die Rückrunde, in der Hoffenheim noch bis auf Platz sieben durchgereicht wurde. Bis heute hat der bosnische Nationalspieler und WM-Teilnehmer von 2014 leider nicht mehr zu dieser Form zurückfinden können.

Auch Dominik Kaiser stammt aus den Reihen der Kraichgauer, von denen er ausgemustert wurde, in der Folge verpflichtete Ralf Rangnick kurzerhand seinen ehemaligen Schützling. Dies war einer seiner ersten Amtshandlungen in Reihen des RBL. Kaiser ist neben Fabio Colorti der einzige Spieler im Kader, der den Durchmarsch von der vierten in die erste Liga vollends mitgemacht hat.

Selbst Co-Trainer Zsolt Löw kam aus Hoffenheim, er spielte zwischen 2006 und 2008 für den ehemaligen Coach Rangnick, feierte mit ihm den Durchmarsch ins Oberhaus des deutschen Fußballs. Sechs Jahre lang arbeiteten die AthletikCoaches Nicklas Dietrich und Kai Kraft gemeinsam in Hoffenheim, auch sie haben ihren Platz im neuen Regime von Sportdirektor Rangnick gefunden. 2014 holte Rangnick Kraft in sein Team zurück, 2015 folgte Dietrich. Doch auch die beiden sind nicht die letzten mit Sinsheimer Vergangenheit. Chef-Analyist Johannes Spors, sowie die Integrationsbeauftragte Raquel Rosa waren bereits mit Rangnick in Hoffenheim tätig.

Mir scheint als gehöre zu Rangnicks Mottos auch: “Never change a winning team”.




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...