Aktuelle News

RBL ohne Orban gegen Gladbach

Diese Gelbe Karte für Willi Orban (2. v. l.) von Schiedsrichter Sascha Stegemann (r.) tut Leipzig weh: Es war die fünfte Verwarnung für den Abwehrchef. Er fehlt nun in Mönchengladbach. Foto: PICTURE POINT / Sven Sonntag.

Orban mit dummer Aktion zur Gelbsperre

Eigentlich kennt man Willi Orban (24) eher ruhig und mit viel Übersicht. Gegen den Hamburger Sport-Verein zeigte er dann doch eine etwas andere Seite. Als Nicolai Müller behandelt wurde, ging es dem 24-Jährigen nicht schnell genug und er verlegte den Medizin-Koffer kurzer Hand hinter die Auslinie. Leipzig lag in dieser 81.Minute bereits 2:0 hinten, drängte auf den Ausgleich, der HSV ließ sich kurzerhand bei allem was er tat unheimlich viel Zeit. Was für jeden Fußballer natürlich sehr ärgerlich sein kann. Müller, der eigentlich verletzt am Boden war, konnte sich sofort heftig darüber beschweren, was Orban tat und war schon wieder am Winken Richtung Schiedsrichter, bevor er den Platz überhaupt verlassen hatte.

Im Anschluss an die Partie fand Orban entschuldigende Worte für seine Aktion. „In dem Moment muss ich bisschen cooler bleiben, da war ich zu emotional”.

Hasenhüttl über die Gelbsperre: “Das war unnötig”

Nun werden in der nächsten Woche in Mönchengladbach sowohl Willi Orban als auch Yussuf Poulsen fehlen, der sich gegen Hamburg am Oberschenkel verletzte und nun etwa sechs Wochen pausieren muss. „Dass er sich so die fünfte Gelbe Karte holt, war natürlich unnötig”, kommentierte Coach Hasenhüttl. „Dafür ist der danach wieder uneingeschränkt einsetzbar. Jetzt müssen wir halt mal ein Spiel ohne ihn auskommen.”




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...