Aktuelle News

Sky-Quoten: Rote Bullen auf Rang vier

Die Roten Bullen im Fokus der Sky-Kameras. Foto: PICTURE POINT / Roger Petzsche. VER…FFENTLICHUNG IST HONORARPFLICHTIG, zuzŸgl. MWST. , IBAN: DE46 8609 5604 0307 2390 00, Volksbank Leipzig , Es gelten die AGB der Fotoagentur Picture Point.

Von wegen Dosenclub! Wie der Mediendienst Meedia.de am Montag berichtete, stehen die Roten Bullen in der Gunst der Sky-Zuschauer in dieser Bundesliga-Saison auf dem vierten Rang. Im Schnitt verfolgen 450.000 Fernsehzuschauer die Spiele von RB Leipzig in der preisgekrönten Konferenz-Schaltung. Damit liegt der Liga-Neuling lediglich hinter den drei immens populären Clubs FC Schalke 04 (520.000 Zuschauer), Borussia Dortmund (610.000) und Branchenprimus FC Bayern München (810.000).

Am Samstagnachmittag – mit den Topclubs aus München, Leipzig, Dortmund und Frankfurt im Einsatz – verfolgten 1,56 Millionen Zuschauer das Bundesliga-Angebot des Pay-TV-Senders. Das ist ein neuer Saisonrekord, dabei erreichte die Partie RBL – Hamburger SV (0:3) mit 300.000 Fans an den Bildschirmen und in den Sky-Bars die dritthöchste Tages-Quote.

Absoluter Quoten-Rekord aus Leipziger Sicht bleibt die Partie am 21. Dezember 2016 beim FC Bayern München (0:3), die eine Million Sky-Zuschauer verfolgte. 700.000 Zuschauer sahen RB Leipzig am 3. Dezember 2016 im Einzelspiel gegen den FC Schalke 04 (2:1), 780.000 waren es am fünften Spieltag beim 1:1 in Köln, 990.000 beim Skandalspiel am 19. Spieltag bei Borussia Dortmund. Die einzige Quote unter 5.000 zugeschalteten Sky-Kunden, also „im nicht messbaren Bereich“ gab es für die Leipziger am neunten Spieltag beim Gastspiel in Darmstadt.




Über den Redakteur

Redaktion

Kommentar posten...

Kommentar posten...