Aktuelle News Spieltag

Strittiges: RBL – 1899 bei WahreTabelle

Die Rote Karte von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Landshut) gegen Sandro Wagner (Hoffenheim) zieht zwei Spiele Sperre nach sich.. Archivfoto: PICTURE POINT.

Die Fußball-Community WahreTabelle blickt seit Jahren auf strittige Szenen der ersten und zweiten Bundesliga und legt in Gestalt eines Kompetenzteams aus 16 Community-Mitgliedern und Fußballfans verschiedenster Vereine – vom FC Bayern über 1899 Hoffenheim bis Energie Cottbus – immer montags in der Spieltag-Analyse ein mögliches „Veto“ gegen die Schiedsrichterentscheidungen ein. Immer vor dem Hintergrund: „Hätte hier anders entschieden werden können?“

17. Spieltag: Bislang keine Partie ohne Diskussionsstoff

Am 17. Spieltag wurde es ein langer Abend für die User und für die Redaktion des in Hamburg ansässigen Portals, das seit 2012/2013 durch das Fußball-Portal Transfermarkt.de geführt wird. In allen bisherigen sieben Spielen gab es strittige Szenen – auch in Leipzig. Das berichtete WahreTabelle in seiner Zusammenfassung am Samstagabend.

Elfmeter für RBL nach 54 Minuten?

Die Streitfrage in der Red Bull Arena, wo Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) in der 61. Minute Hoffenheims Stürmer Sandro Wagner (29) nach einem Foul gegen Stefan Ilsanker zu Recht vom Platz stellte, lautete: Hätte der Referee aus Bayern in der 54. Minute einen Handelfmeter für die Roten Bullen geben müssen? Kerem Demirbay war von Siegtor-Schütze Marcel Sabitzer angeschossen worden. Vor der finalen Entscheidung durch das Kompetenzteam am Montagabend legte sich der Internetuser mit dem Pseudonym JerryJones fest: „Er nimmt den Ball mit der Hand mit, für mich für den Schiri zwar schwer zu erkennen, aber in der Zeitlupe klar.“ FCB2711 schrieb: ,,Handspiel, Elfmeter: Demirbays Finger gehen deutlich zum Ball und wischen ihn nach vorne.“ Harrisking, Fan von RB Leipzig schrieb im Forum zum Spiel bei WahreTabelle: ,,Klarer Elfer, zumindest fahrlässig, die Hand hier nicht weg zu nehmen!”

 




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

Kommentar posten...

Kommentar posten...