Aktuelle News Spieltag

Tuchel: Leipzig hat Glück gehabt

Leipzig, 10. September 2016: BVB-Coach Thomas Tuchel in der Red Bull Arena. Foto: PICTURE POINT / Sven Sonntag.

In der Pressekonferenz im Vorfeld zum Spitzenspiel am Samstagabend, wenn die Borussia aus Dortmund die Roten Bullen im Signal Iduna Park empfängt, spricht BVB-Coach Thomas Tuchel (43) über den Druck, Understatement und seine eigene Person.

RBL mit Understatement zum Erfolg

Finanziell und sportlich könne man bei RasenBallsport definitiv nicht von einem Aufsteiger sprechen, wiederholt Thomas Tuchel. „Zum einen ist das viel, viel Qualität. Es gibt nicht viele Mannschaften, die mehr investiert haben.“
Diese Umstände kämen dem RasenBallsport zu Gute, so der Klopp-Nachfolger. Lediglich die Erwartungshaltung eines Aufsteigers habe man in Leizpig. „Das ist keine normale Konstellation. Aber alle verhalten sich wie Aufsteiger. Verein, Fans und Stadt Leipzig. Diese Stimmung kannst du bis zum Ende strapazieren.“

Ähnlich machte es Borussia Dortmund in seiner Meistersaison 2010/2011. Auch die Scharwz-Gelben floskelten sich damals von Woche zu Woche, von Sieg zu Sieg. Zumindest würde es Coach Hasenhüttl so oder so ähnlich formulieren. Unter Ex-Coach Jürgen Klopp wehrte man sich lange Zeit gegen die Favoritenrolle. „Man nimmt RB Leipzig das Understatement ab. Es ist ihr gutes Recht, den Ball flach zu halten.“

BVB läuft Ansprüchen hinterher

Nach einigen enttäuschenden und überraschenden Punktverlusten hängt der BVB hinter seiner Erwartungshaltung weit hinterher. „Es hängt über uns, wie so eine Wolke. Das ist völlig in Ordnung, wir sind mit dem Anspruch Champions League gestartet. Das ist eine Dunstglocke, die RB Leipzig nicht hat.“ Thomas Tuchel will mit Borussia Dortmund das Spiel für sich entscheiden, auch „um sich einen Push zu holen“. Momentan fehle es an einer gewissen “Killermentalität”. Aber heute Abend soll sich dies ändern: „Wir haben große Vorfreude auf das Spiel. Wir müssen uns davon frei machen, auf die anderen zu schauen. Wir müssen bei uns bleiben, das ist das wichtigste.“




Über den Redakteur

Niklas Hennemann

Niklas ist fußballbegeisterter Azubi aus Norddeutschland. Aktuell als Groß- & Aussenhandelskaufmann aktiv, will er zukünftig seine Brötchen als Fußball-Redakteur verdienen. Niklas hat die Entwicklung der Roten Bullen von Anfang an begeistert verfolgt.

Kommentar posten...

Kommentar posten...