Aktuelle News Spieler

Unsere Forsbergs: RB-Traumpaar mit Interview

Forsberg for life? Die Vertragsverlängerung von Emil Forsberg ist ein klares Bekenntnis pro Leipzig. Archivfoto: GEPA pictures/Red Bull Content Pool

Das RB-Traumpaar Emil (25) und Shanga Forsberg hat der Zeitschrift SPORT BILD (aktuelle Ausgabe) ein gemeinsames Interview gegeben – mit einigen überraschenden Einblicken.

„Emil wird aus der Roten Karte lernen“

Der wichtigste Rat seiner Frau für Emil Forsberg (Fünf Tore, neun Assists in 15 Vorrundenspielen) nach dem Platzverweise beim FC Bayern: „Emil will immer spielen und er war danach ziemlich geknickt. Aber ich bin mir sicher, dass er aus der Roten Karte lernen wird.“

Ähnlich wie ihr Emil beim RBL-Bundesligateam steht auch Shanga Forsberg für den Aufschwung in der Landesliga. Die RB-Damen sind praktisch eine Klasse für sich, führen nach 12 Spielen mit 34 von 36 möglichen Punkten die Liga an, bei einer Tordifferenz von 56:5.

Obwohl es für Shanga Forsberg und auch für Emil überragend läuft, sieht die Frau des Bundesliga-Stürmers (Vertrag bis 2021) immer noch Verbesserungspotential: „Ich habe noch kein Spiel gesehen, wo Emil zu 100 Prozent da war, ich denke, wir haben bisher 90 Prozent von Emil Forsberg gesehen, da ist immer noch Raum für Entwicklung.“

Streit über Fußball gibt es beim RB-Traumpaar, dass schon seit der Jugendzeit zusammen ist und im Sommer 2016 in Schweden seine Hochzeit feierte, so gut wie nie. Emil: „Wir sind oft einer Meinung.“

Die Forsbergs: Verliebt in Leipzig…

Die mit dem Bundesliga-Aufstieg gewachsene Popularität, so verriet das Paar schon im November 2016 dem Portal fussball.de, meistern die Forsbergs spielend. „Emil wird natürlich häufig erkannt und auch mal angesprochen auf der Straße, ich allerdings wenig bis gar nicht“, sagt Shanga, die Euphorie in der Stadt ist spürbar, es ist ein schönes Gefühl, das mitzuerleben und zu sehen, wie positiv die Menschen in einer Stadt mit solch großer Fußballtradition wie Leipzig sie hat, hier auf RB Leipzig reagieren. Sehr viele Leute haben darauf gewartet, dass es wieder Erstliga-Fußball gibt.“




Über den Redakteur

Carsten Germann

Carsten Germann ist studierter Medienwissenschaftler und Germanist. Seit 1. Januar 2017 betreut er den Bullenblog als leitender Redakteur. Zudem schreibt der Wahl-Hamburger als freiberuflicher Sportjournalist für BWIN Fußball, SPORT BILD und WahreTabelle, ist zudem Autor mehrerer Bücher über die Fußball-Bundesliga und die englische Premier League.

1 Kommentar

Kommentar posten...